Auf dem Weg ins Eigenheim

Baufamilie dokumentiert ihren Hausbau mit Deutsche Bauwelten

Die Hausbaumarke Deutsche Bauwelten GmbH suchte im letzten Jahr die „Baufamilie 2018“. Aus allen Bewerbern wurde nun Familie Hirsch ausgelost, die ihr massiv gebautes Einfamilienhaus mit der Konzepthaus GmbH im bayerischen Haibach baut. Mit einem eigenen Deutsche Bauwelten-Smartphone dokumentieren sie in diesem Jahr ihren Hausbau – vom ersten Spatenstich bis zur Schlüsselübergabe. So erhalten sie am Ende ihre ganz persönliche Baudokumentation und geben künftigen Häuslebauern einen Eindruck vom Hausbau mit Deutsche Bauwelten. 

Im März überreichte das Team von Konzepthaus der frisch gebackenen Baufamilie ein hochwertiges iPhone im Musterhaus Eschau. Damit sind die Bauherren nun bestens ausgerüstet, ihren Hausbau zu filmen und zu fotografieren – und Interessierte an ihrem Wohntraum teilhaben zu lassen. „Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Kunden als ‚Baufamilie 2018‘ betreuen und sie auf ihrem Weg ins Eigenheim begleiten dürfen“, sagt Annette Raab, Geschäftsführerin von Konzepthaus. 

Zuvor war für Petra und Wolfgang Hirsch ein sehr ereignisreiches Jahr zuende gegangen: Im Sommerurlaub im August kam die Idee auf, sich räumlich zu verändern und ein eigenes Haus zu bauen. Noch im selben Monat informierte man sich über freie Grundstücke in der gewünschten Wohngegend. Im September 2017 wurde das Ehepaar schon fündig. „Wir hatten riesiges Glück. Die Grundstückssituation ist in unserer Gegend sehr angespannt“, berichtet Bauherrin Petra Hirsch. „Nur durch einen Bekannten erfuhren wir von dem Baugrundstück in Haibach, das sehr gut, inmitten einer bestehenden Siedlung und doch verkehrsberuhigt, gelegen ist“, so Petra Hirsch weiter. Sofort nahm man Kontakt zum Verkäufer auf und kümmerte sich parallel um die Finanzierung bei der örtlichen Sparkasse. Um das Glück perfekt zu machen, machte Wolfgang Hirsch seiner Partnerin direkt am neu erworbenen Grundstück einen Heiratsantrag. 

Baupartner Konzepthaus

Als nächstes Stand die Entscheidung für den richtigen Baupartner an. Zunächst holte sich das frisch verlobte Bauherrenpaar erste Ideen und Inspirationen im Fertighauszentrum Bad Vilbel. Relativ schnell stand dann aber fest, dass man ein Massivhaus bauen wollte – Stein auf Stein in bewährter Tradition. Als Bauunternehmen fiel die Wahl auf Konzepthaus. Das etablierte Bauunternehmen mit Sitz in Eschau kann bereits auf mehr als 20 Jahre Bauerfahrung zurückblicken und ist heute aktiver denn je: Seit 2015 realisiert die Konzepthaus GmbH als erfolgreicher Lizenzpartner von Deutsche Bauwelten GmbH massiv gebaute Einfamilienhäuser in der Region. 

Das Ehepaar Hirsch war bereits beim ersten Gespräch mit Jürgen Blitz, Fachberater Hausbau bei Konzepthaus, überzeugt: Das ist der richtige Baupartner für uns. Auf Basis der Kundenwünsche plante man gemeinsam das neue Eigenheim. Angelehnt an den Haustyp Klassik 1160.BIG aus dem umfangreichen Programm der Deutsche Bauwelten, entstand der Entwurf für das Satteldachhaus. Rund 140 qm Wohnfläche auf 5 Zimmer und 1,5 Geschosse verteilt bieten viel Gestaltungsfreiraum in den eigenen vier Wänden. Ohne Keller, dafür mit einem weiteren Zimmer im Erdgeschoss, einer vom Elternschlafzimmer aus begehbaren Ankleide sowie ein verglaster Erker am Essbereich – so soll der individuelle Wohntraum für Baufamilie Hirsch aussehen. 

Gut vorbereitet ins Hausbau-Jahr

Ihren Hausbauvertrag mit Konzepthaus unterschrieben die angehenden Bauherren noch im Dezember. Gekrönt wurde das ereignisreiche Jahr mit der Hochzeit des Paares am 28. Dezember 2017. So bewegt das Jahr aufhörte, so spannend begann für die frisch gebackenen Eheleute das neue Jahr. Im Januar erstellte man die Bad- und Küchenplanung, Mitte Februar war dann die Projektplanung im KompetenzCentrum Kuppenheim angesagt. Hierbei begleitete Annette Raab, Geschäftsführerin von Konzepthaus, ihre Bauherren persönlich. Innerhalb von zwei Tagen wurden alle Details festgelegt, die letzten kleinen Änderungen vorgenommen und schließlich alle Unterlagen für den Bauantrag zusammengestellt. 

Derzeit warten die Bauherren auf ihre offizielle Baugenehmigung, bevor es dann auf der Baustelle richtig losgehen kann. Die nächsten Meilensteine werden der Ersttermin mit der Bauleitung auf der Baustelle sein, der Guss der Fundamentplatte und die Errichtung des Mauerwerks. Mit dem Richten des Dachstuhls ist ein weiterer großer Schritt getan und die Bauherren können ihr Richtfest feiern.