Die Vorbereitungen für den Umzug laufen auf Hochtouren

…und die Bauherren sorgen für die richtige Belüftung

Nicht nur auf der Baustelle geht es weiter: Auch die Vorbereitungen auf den Umzug ins eigene Haus gehen voran: Familie Hirsch ist weiter fleißig am „Ausmisten“ und Verkaufen. Einiges an Geschirr und Küchenutensilien wurde aussortiert bzw. verschenkt. Auch die Küche und die Esszimmereinrichtung haben neue Besitzer gefunden. Dafür ist bei den Bauherren nun „Campingplatz-Feeling“ angesagt – allerdings funktioniert auch die improvisierte Küche so gut, dass noch Braten und Kuchen auf dem Speiseplan stehen! Terrassentisch und Stühle stehen dafür jetzt im Esszimmer. Auch wenn der Alltag nun etwas provisorisch ist, freut man sich bereits auf die neuen Möbel in den eigenen vier Wänden. 

Die Innenputzarbeiten sind nun abgeschlossen: Innerhalb von 2 Tagen wurden die Verputzarbeiten abgeschlossen – zur großen Zufriedenheit der Bauherren: „Die Verputzer haben sehr sauber gearbeitet und die Oberflächen komplett glatt ohne irgendwelche Unebenheiten hinterlassen – so hatten wir es uns gewünscht.“ 

Nun sind die Bauherren gefragt: In dieser Phase des Hausbaus ist das richtige Lüften essentiell. So fahren Petra und Wolfgang Hirsch täglich – oft auch mehrmals am Tag – zur Baustelle, um das Haus komplett durchzulüften.

Ende Oktober wurde bereits die ersten Vorbereitungen durch den „Außenputzer“ getroffen. So hat man die Isolierung angebracht, damit die beiden Dachkästen an den Traufseiten noch am gleichen Tag erstellt werden konnten. Im Fall des Einfamilienhauses von Familie Hirsch ist dies eine Verschalung mit weißen Profilbrettern und einem Dachüberstand, was auch optisch ein Hingucker ist. 

Je nach Witterung ist der nächste Schritt die Aufbringung des Außenputzes. Im Rohbau beginnt nun die Rohinstallation für Heizung, Sanitär und Lüftung.